Posts filed under ‘Brustvergrößerung mit Stammzellen’

Der Unterschied zwischen herkömmlichem und stammzellunterstütztem Fetttransfer

Worin unterscheiden sich herkömmlicher und stammzellunterstützter Fetttransfer? In beiden Fällen wird im ersten Schritt eine größere Fettmenge abgesaugt. Dieses abgesaugte Fett (Aspirat) enthält Stammzellen auf zwei Arten:

  • Stammzellen im Verbund mit Bindegewebe
  • Losgelöste Stammzellen

Beim herkömmlichen Fetttransfer werden beide Sorten direkt in die Brust transplantiert.

Bei der Brustvergrößerung mit stammzellunterstütztem Fetttransfer wird in einem Teil des abgesaugten Fettes der Gehalt an losgelösten Stammzellen deutlich erhöht. Diese Portion wird mit einer zweiten Fettmenge vermischt, welche als Matrix dient.

Hinsichtlich der Gefahr von Zellentartungen gilt der herkömmliche Fetttransfer als sicher. Da bei der Stammzellmethode lediglich der Stammzellgehalt im implantierten Fett erhöht wird, ist diese Methode bei gesunden Menschen gleich sicher wie der herkömmliche Fetttransfer.

März 18, 2011 at 10:00 vormittags Hinterlasse einen Kommentar

Brustvergrößerung ohne Implantate

Seit mehreren Jahrzehnten gelten Silikonimplantate als Standardmethode zur Brustvergrößerung. Andere vorgeschlagene Verfahren wie Paraffininjektionen und implantierte Glaskugeln erwiesen sich aus verschiedenen Gründen als unpraktikabel. Die ansonsten hervorragende Eigenfetttransplantation besaß den Nachteil, daß ein beträchtlicher Teil des implantierten Eigenfettes nicht einwuchs und vom Körper abgebaut wurde.

Silikonimplantate wurden aber nicht nur zur ästhetischen Brustvergrößerung eingesetzt, sondern auch zur Brustrekonstruktion nach dem Entfernen von Tumoren. Da hierbei in vielen Fällen nur kleinere Volumsdefekte entstehen, die das Implantieren eines Fremdkörpers nicht rechtfertigten, wurde in Japan seit 2003 an einem natürlichen Ersatz geforscht. Das Ergebnis dieser Untersuchungen läßt sich sehen: Die Brustvergrößerung mit stammzellangereichertem Eigenfett ermöglicht neben einem zu 100 % natürlichen Ergebnis auch eine dauerhafte Vergrößerung der Brust.

Aufgrund des im Vergleich zu unbehandeltem Eigenfett höheren Stammzellgehaltes im stammzellangereichertem Eigenfett konnte die Einwachsrate deutlich verbessert werden – das injizierte Gemisch aus Eigenfett und Stammzellen bleibt nach Abklingen der operationsbedingten Schwellungen fast zur Gänze langfristig bestehen. Dies ist auch ein Vorteil gegenüber der Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure, die nach etwa ein bis zwei Jahren einer Auffrischung bedarf.

Die moderne ästhetische Medizin bietet mit der Brustvergrößerung mit Stammzellen eine erprobte und natürliche Alternative zur Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten.

März 16, 2011 at 9:30 vormittags Hinterlasse einen Kommentar

Natürliche Brustformung mit Stammzellen

Viele Frauen sind mit ihrer Brust unzufrieden. Die Gründe sind aber so verschieden wie die Menschen. Oft wünschen sich Frauen, die von Natur aus nur wenig Brust besitzen, ein volleres Dekolletee. Andere wiederum beklagen durch Schwangerschaft und Stillen verlorenes Brustvolumen oder sind mit der natürlichen Form ihrer Brust nicht glücklich. Auch bei angeborenen Brustasymmetrien und nach Tumorentfernungen wünschen sich viele Frauen eine Angleichung bzw. Rekonstruktion. Was ein Großteil dieser Frauen teilt, ist der der Wunsch nach einem natürlichen Ergebnis.

Stammzellangereichertes Eigenfett kann zur Erfüllung aller genannten Wünsche herangezogen werden, von der Brustvergrößerung bis hin zur Brustformung. Doch auch für Trägerinnen von Silikonimplantaten ist stammzellangereichertes Eigenfett interessant. So läßt sich damit einerseits die Brust zusätzlich zum Implantat formen (etwa, um “Implantatkanten” zu kaschieren) oder um die Brust nach dem Entfernen der Silikonimplantate wieder aufzubauen und zu einer natürlichen Brustgröße zurückzufinden.

März 14, 2011 at 10:02 vormittags Hinterlasse einen Kommentar

Brustvergrößerung mit Lipofilling, Celution®, CAL, stammzellangereichertes Eigenfett

Lipofilling, Celution®, CAL (Cell-Assisted Lipotransfer), stammzellangereichertes Eigenfett und stammzellunterstüzter Fetttransfer. So viele Begriffe – wer findet sich da noch zurecht? Dieser Artikel soll helfen, sich im Dschungel der Begriffe zur natürlichen Brustvergrößerung mit Eigenfett und Stammzellen zurechtzufinden.

Lipofilling bezeichnet das Auffüllen von Körperpartien mit Eigenfett, das zuvor von einer anderen Körperregion abgesaugt wurde. Der Begriff ist gleichbedeutend mit Eigenfetttransfer. Lipofilling bzw. Eigenfetttransfer kann mit einer Stammzellanreicherung des transplantierten Fettes einhergehen. Das mit Stammzellen angereicherte Fett wird als stammzellangereichertes Eigenfett bezeichnet. Wird eine Stammzellanreicherung des Fettes vorgenommen, spricht man auch von einem stammzellunterstützten Fetttransfer, auf Englisch Cell-Assisted Lipotransfer (CAL). Bei Celution® handelt es sich um ein patentiertes Verfahren zur Stammzellanreicherung. Alternativ können manuelle Laborverfahren unter Reinraumbedingungen zur Stammzellanreicherung angewandt werden, die gleich gute Ergebnisse liefern.

Von großer Bedeutung ist der Unterschied zwischen herkömmlichem Fetttransfer und stammzellunterstütztem Fetttransfer. Der stammzellunterstützte Fetttransfer ist meist teurer als eine Eigenfetttransplantation ohne Stammzellanreicherung, denn er ist aufwendiger und ermöglicht Ergebnisse mit unbegrenzter Haltbarkeit. Das (stammzellangereicherte) Eigenfett eignet sich zur Brustvergrößerung, zur Körperformung, etwa am Po, aber auch zur Hautverjüngung und zum Füllen von Gewebsdefekten und Falten.

März 11, 2011 at 9:28 vormittags Hinterlasse einen Kommentar

Brustvergrößerung mit Stammzellen in den USA

Sind die USA in vielen medizinischen Belangen und auch hinsichtlich der medizinischen Forschung Vorreiter, sieht es bei der Brustvergrößerung mit Stammzellen anders aus: Nachdem in Japan seit 2003 und in Europa durch DDr. Heinrich seit 2007 Brustvergrößerungen mit Stammzellen durchgeführt wurden, sind heute, 2011, Stammzell-Brustvergrößerungen von der FDA immer noch nicht zugelassen. Zumindest soll für das Celution-Verfahren bereits ein Zulassungsverfahren laufen…

Doch selbst dann, wenn Brustvergrößerungen mit Stammzellen in den USA angeboten werden – einige wenige Ärzte tun dies bereits – empfiehlt es sich, für die Brustvergrößerung mit Stammzellen nach Europa zu kommen. Kein Arzt in den USA kann über die jahrelange praktische Erfahrung im Umgang mit dem Verfahren verfügen, wie z.B. DDr. Heinrich aus Österreich. Hinzu kommt, daß findige Ärzte die Verfahrensschritte der von ihnen angewandten Methoden verfeinern, um die Ergebnisse noch ein wenig zu verbessern. Auch dies ist nur mit einer Menge Erfahrung möglich.

Achten Sie daher bei der Auswahl des Arztes vorwiegend darauf, wie viele Patientinnen er bereits mit dem Verfahren behandelt hat, und lassen Sie sich Behandlungsfotos (Vorher/Nachher) zeigen, um sich vom operativen Geschick des Arztes zu überzeugen!

März 8, 2011 at 9:14 vormittags Hinterlasse einen Kommentar

Brustvergrößerung mit Stammzellen: Vorher & Nachher

Vorher-nachher-Fotos sind hilfreich, um sich ein Bild von den Möglichkeiten eines bestimmten kosmetischen Eingriffs zu machen. Außerdem geben sie Aufschluß über das Geschick eines Schönheitschirurgen. Für ein perfektes Ergebnis muß der Arzt sowohl die Behandlungsmethode brilliant beherrschen als auch einen Sinn für Ästhetik haben. Bezogen auf die Brustvergrößerung mit Stammzellen sind ansprechende Ergebnisse ohne jegliche sichtbare Narben Kennzeichen eines guten Operateurs. Vorher-nachher-Fotos zur Brustvergrößerung mit Stammzellen sind jedoch kaum zu bekommen.

Kürzlich hat DDr. Heinrich, Pionier der Brustvergrößerung mit Stammzellen, einige neue Behandlungsfotos zur Brustvergrößerung mit Stammzellen auf seiner Website veröffentlicht. Besonders beeindruckend sind die Langzeitergebnisse nach Brustvergrößerungen mit Stammzellen, die bereits vor einigen Jahren vorgenommen wurden: Das gewonnene Brustvolumen blieb praktisch zur Gänze erhalten. Den Fotos ist neben der erfolgreichen Brustvergrößerung außerdem zu entnehmen, daß mit der Stammzellmethode auch eine positive Beeinflussung der Brustform möglich ist. Im Fall von leicht hängenden Brüsten können beeindruckende “Straffungen” erzielt werden – ganz ohne Narben, einzig durch Injektion von stammzellangereichertem Eigenfett!

Nachtrag 17.3.2011: Inzwischen gibt es auch einen Artikel von DDr. Heinrich mit näheren Informationen zu den Langzeitergebnissen der Stammzell-Brustvergrößerung.

März 7, 2011 at 10:04 vormittags Hinterlasse einen Kommentar

Ambulante Brustvergrößerung mit Stammzellen aus Eigenfett

Ambulante Eingriffe sind immer gefragter. Sie sind nicht nur meist risikoärmer als Operationen unter Vollnarkose im Spital, sondern die Patientin kann die Ordination bereits kurz nach dem Eingriff verlassen. Wieder zu Hause im gewohnten Umfeld zu sein ist ein gutes Gefühl. Spitäler werden auch häufig mit Krankheit assoziiert. Wie aktuelle Studien zeigen, nicht ganz zu Unrecht: Aufgrund der hohen Anzahl resistenter Keime in Krankenhäusern ist ein ambulanter Eingriff in einer Ordination auch sicherer. Entscheidend für den Aufwand der Nachsorge ist, wie schonend der Eingriff durchgeführt wurde. Je schonender, desto einfacher ist auch die Nachsorge.

Für die Brustvergrößerung mit Stammzellen aus Eigenfett sollte man einen ganzen Tag einplanen. Üblicherweise beginnt die Brustvergrößerung mit einer Fettabsaugung am Vormittag. Das Sammeln des Fettes dauert, wird besonders schonend vorgegangen, bis zu zwei Stunden. Keine Sorge, aufgrund der Lokalanästhesie ist das Absaugen praktisch schmerzlos. Anschließend wird das abgesaugte Fett so behandelt, daß der Gehalt an Zellen, die dauerhaft bestehen bleiben und vital sind, also u.a. die Stammzellen, erhöht wird. Dieser Vorgang nennt sich Stammzellanreicherung und kann auf verschiedene Art vorgenommen werden. Während der Vorbereitung des Fettes, die etwa zwei Stunden beansprucht, hat die Patientin eine Pause. Da sie voll ansprechbar ist, kann sie auf die folgende Injektion vorbereitet werden. Das Implantieren des mit Stammzellen angereicherten Eigenfettes dauert wiederum ungefähr zwei Stunden.

Nach der Brustvergrößerung sollte man sich körperlich schonen. Die Ordination kann aber problemlos verlassen werden. Am besten, man läßt sich von Verwandten oder Freunden abholen und nach Hause bringen. Nach Entfernen des Verbandes am darauffolgenden Tag – genaue Informationen erhält man vom Arzt – kann man das Ergebnis bewundern.

März 6, 2011 at 9:45 vormittags Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge Neuere Beiträge


Kalender

August 2014
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Posts by Month

Posts by Category


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.